Fassa-Bolzano big match di giornata; doppio derby: Asiago-Alleghe e Vipiteno-Val Pusteria; la Valpe non può sbagliare, ma occhio al Cortina; il Pontebba va a caccia di punti contro il Renon

Supermercati Migross Asiago – HC Alleghe Tegola Canadese

All’Odegar andrà in scena un derby in salsa veneta tra Asiago ed Alleghe, formazioni divise da due punti in classifica. I Campioni d’Italia sono reduci dal 4 a 1 di Brunico, in match che ha visto la squadra vicentina soccombere dimostrando una condizione ancora da migliorare. Anche il nervosismo ha fatto la sua parte e dunque Bentivoglio sarà assente per squalifica, aprendo così le porte all’eventuale esordio di Zamparo. In casa alleghese invece c’è moderata soddisfazione per il successo all’overtime contro il Pontebba, ma le civette hanno sofferto sin troppo gli attacchi friulani e sono stati salvati da un super Dennis, dunque occorrerà cambiare registro contro gli stellati. Probabili le assenze di Schutte e Tormen mentre ci sarà De Biasio.

SHC Val di Fassa – HC Bolzano

Lo scontro tra capoliste tra Fassa e Bolzano va considerato come il big match di giornata, ed è clamorosamente aperto ad ogni risultato. I foxes sono reduci dal successo per 4 a 2 contro la Valpe nonostante un roster molto risicato, dimostrando grande abnegazione e voglia di impegnarsi in difesa, fattore questo che potrebbe essere la chiave per la truppa di Insam. Anche il Fassa è reduce da una vittoria, 2 a 1 sul Renon, e va a caccia del quarto successo in altrettanti incontri tra le mura amiche. Sorretto da un Doyle mostruoso il team di Frycer vuole continuare a vincere, sfruttando difesa e solidità offensiva. Padroni di casa al completo, ospiti nuovamente senza Rogers, Insam e Walcher.

Vipiteno Weihenstephan – Lupi Fiat Professional Val Pusteria

Terzo derby altoatesino in quattro partite per il Vipiteno, che dopo aver affrontato Renon e Bolzano, ora si trova davanti i lupi pusteresi per l’11 scontro nella loro storia in Serie A. Guardando classifiche e statistiche i Broncos parrebbero non avere speranza, viste le sei sconfitte in fila e l’ultimo posto in tabella, ma non si può certo dire che i biancoblu non abbiano fatto vedere volontà e impegno, mancando però in fase di concretizzazione. Dall’altro canto il Pusteria è esaltato per la grande rivincita contro l’Asiago, e salirà in Alta Val d’Isarco per prendersi tre punti importanti in chiave Coppa Italia. Tre assenze per parte: Bustreo, Pichler e Stofner per i Wipptaler e Scandella, Eralcher e Magnan (squalificato) per i gialloneri.

HC Valpellice Banca di Cherasco – Hafro SG Cortina

Valpellice ultima chiamata? La sconfitta di Bolzano ha complicato i piani dei Bulldogs, che mirano chiaramente ad entrare nella Final-Four di Coppa Italia, e ora sanno di non avere più molte cartucce da sparare. Occorre vincere il più possibile, iniziando proprio da questo difficile match con la capolista Cortina. Ci sarà l’esordio di fronte al pubblico amico del terzino Kantee, mentre non dovrebbe essere a disposizione Regan (al suo posto ancora Platè) e mancherà Urquhart. Dall’altra parte della pista ci sarà il Cortina, che meritatamente guida la classifica con Fassa e Bolzano. La formazione di Mair ha fatto vedere di essere in grado di vincere anche non giocando al massimo, come col Vipiteno, e con la formazione al completo proverà un colpo difficilissimo come la vittoria in Piemonte.

Aquile FVG Pontebba – Renon Sport Renault Trucks

Ancora una volta il Pontebba ha dimostrato di meritarsi l’Oscar per l’impegno: in una Serie A combattutissima e molto equilibrata il ristretto gruppo di Pokel è andato ad Alleghe e ha giocato una grande partita contro le civette, venendo fermato solo da un grande Dennis. Le Aquile vogliono quindi tornare a vincere e sfruttando il pubblico amico cercheranno di mettere sotto il Renon, una squadra che ancora non ha assolutamente ingranato, specialmente in attacco. La prova contro il Fassa è stata deludente e serve che i vari Faulkner, Tudin e Blight si sblocchino e facciano vedere il loro vero talento, altrimenti non sarà facile lasciare il penultimo posto in classifica.

Serie A – Sabato 22 ottobre – 9° giornata stagione regolare

Odegar di Asiago, ore 20.30

Supermercati Migross Asiago – HC Alleghe Tegola Canadese

Arbitro: Ferrini

Linesman: Matthias Cristeli e Stella

Gianmario Scola di Canazei, ore 20.30

SHC Val di Fassa – HC Bolzano

Arbitro: Gastaldelli

Linesman: Pardatscher e Tschirner

Weihenstephan Arena di Vipiteno, ore 20.30

Vipiteno Weihenstephan – Lupi Fiat Professional Val Pusteria

Arbitro: Gamper

Linesman: Marri e Mischiatti

Scorpion Bay Arena di Torre Pellice, ore 20.30

HC Valpellice Banca di Cherasco – Hafro SG Cortina

Arbitro: Bosio

Linesman: Christian Gamper e Manfroi

PalaVuerich di Pontebba, ore 20.30

Aquile FVG Pontebba – Renon Sport Renault Trucks

Arbitro: Soraperra

Linesman: Ceschini e Lazzeri

Classifica di Serie A:

1. Hafro Sg Cortina 17 punti

2. HC Bolzano 17 punti

3. SHC Val di Fassa 17 punti

4. Lupi Fiat Professional Val Pusteria 13 punti

5. Alleghe Hockey Tegola Canadese 13 punti

6. Aquile Pontebba 12 punti

7. Supermercati Migross Asiago 11 punti

8. HC Valpellice Banca di Cherasco 9 punti

9. Renon Sport Renault Trucks 6 punti

10.SSI Vipiteno Weihenstephan 5 punti

Der 9. Spieltag in der Serie A

Fassa gegen Bozen, das ist das Spitzenspiel der neunten Runde. Außerdem gibt es gleich zwei Derbys, mit den Partien Asiago gegen Alleghe und Sterzing gegen Pustertal. Valpellice darf gegen Cortina nicht verlieren und Pontebba möchte Ritten vom Eis fegen.

SHC Fassa – HC Bozen

Es ist zweifelsfrei das “Big Match” der neunten Runde, die Partie zwischen den beiden punktegleichen Tabellenführern Fassa und Bozen. Eine Prognose abzugeben fällt schwer, beiden Teams ist der Sieg zuzutrauen. Die Gäste werden aus dem 4:2-Erfolg gegen Valpellice viel Selbstvertrauen getankt haben, denn die Füchse gingen dezimiert in das Mach. Dennoch konnte die Insam-Truppe überzeugen, vor allem defensiv. Dies könnte gegen Fassa auch der Schlüssel zum Erfolg sein. Auch die Ladiner haben sich am achten Spieltag durchgesetzt, und zwar mit 2:1 auf dem Ritten. Nun möchte Fassa zu Hause den vierten Sieg im ebensovielten Spiel feiern. Die Frycer-Truppe, die auf einen bärenstarken Doyle im Tor zählen kann, wird in Bestbesetzung auflaufen, während die Weiß-Roten Rogers, Insam und Walcher vorgeben müssen.

WSV Sterzing Weihenstephan – Wölfe Fiat Professional Pustertal

Am Samstag bestreitet Sterzing das dritte Südtiroler Derby in den vergangenen vier Spielen. Nach Ritten und Bozen sind es diesmal die Wölfe aus Bruneck, die auf die Wipptaler Wildpferde treffen. Es handelt sich um das elfte direkte Duell der beiden Teams in der Serie A. Wenn man auf die Tabelle blickt, dann traut man den Sterzingern nach sechs Niederlagen in Folge und dem letzten Tabellenplatz nicht unbedingt einen Sieg zu. Doch die Weiß-Blauen geben in jeder Partie das Letzte und wenn es vorne wieder mit dem Toreschießen klappen sollte, dann ist den Wipptalern alles zuzutrauen. Pustertal schwimmt nach dem deutlichen 4:1-Sieg gegen Asiago selbstredend auf einer Euphoriewelle und ist allein deshalb Favorit in dieser Begegnung, in der es für die Wölfe um drei wichtige Zähler in Hinblick auf die Qualifikation für den Italienpokal geht. Bei beiden Teams fehlen jeweils drei Spieler: Bustreo, Pichler und Stofner fehlen bei den Broncos, Scandella, Erlacher und der gesperrte Magnan hingegen bei den Gelb-Schwarzen.

Aquile FVG Pontebba – Ritten Sport Renault Trucks

Wenn es einen Oscar für Einsatzbereitschaft und Siegeswillen geben würde, dann hätte ihn Pontebba spätestens nach dem Mach gegen Alleghe verdient. Die Pokel-Truppe musste sich erst in der Verlängerung geschlagen geben, nachdem ein großartig aufgelegter Dennis die Angreifer der Adler zur Weißglut gebracht hatte. Nun wollen sie gegen Ritten die verdiente Ernte einfahren – mit einem Sieg vor eigenem Publikum. Das werden die Buam natürlich verhindern wollen, die zumindest im Angriff noch nicht vollkommen überzeugen konnten. Faulkner, Tudin, Blight und wie sie alle heißen werden gegen Pontebba ihre Fähigkeiten zu 100 Prozent unter Beweis stellen müssen, wenn sie die Zähler aus dem Friaul mitnehmen und den vorletzten Tabellenplatz verlassen wollen.

HC Valpellice Banca di Cherasco – Hafro SG Cortina

Valpellice steht unter Druck. Denn nach der Niederlage gegen Bozen müssen die Bulldogs punkten, wenn sie den Zug in Richtung Final Four des Italienpokals nicht verpassen wollen. Dass da morgen ein Cortina in Topform zu Gast sein wird, macht die ganze Sache für Valpellice natürlich nicht einfacher. Verteidiger Kantee wird erstmals vor seinen Fans auflaufen, während Regan erneut verletzungsbedingt passen muss (für ihn spielt Platè) und auch Urquhart noch nicht fit ist. Cortina hingegen hat bisher zum Teil überzeugend gespielt und auch solche Spiele für sich entschieden, in denen die Mair Truppe nicht 100 Prozent gab. Wie zum Beispiel gegen Sterzing. Vollzählig werden die Ampezzaner jedenfalls morgen versuchen, um sich mit einem Sieg im Piemont an der Tabellenspitze halten zu können.

Supermercati Migross Asiago – HC Alleghe Tegola Canadese

Derby zwischen den beiden Klubs aus dem Veneto am Samstag im Odegar-Stadion. Zwei Punkte trennen die beiden Mannschaften in der Tabelle, was weiteren Zündstoff für dieses Match birgt. Der Italienmeister wird versuchen, die 4:1-Niederlage gegen die Wölfe mit einem Sieg vergessen zu machen. Fehlen wird dabei Bentivoglio, dem in Bruneck die Nerven durchbrannten und der deshalb gesperrt ist. So kommt Zamparo möglicherweise zu seinem Debüt. Alleghe feierte hingegen einen hart umkämpften und erst in der Verlängerung sicher gestellten Sieg gegen Pontebba. Die Gäste offenbarten dabei defensiv große Mängel und können sich bei Dennis bedanken, der sie mit seinen Paraden vor einer Niederlage bewahrte. Schutte und Tormen wird Alleghe wahrscheinlich nicht aufstellen können, De Biasio kann hingegen eingesetzt werden.

Serie A – Samstag, 22. Oktober – 9. Spieltag der regulären Saison

Odegar-Stadion in Asiago, 20.30 Uhr

Supermercati Migross Asiago – HC Alleghe Tegola Canadese

Schiedsrichter: Ferrini

Linienrichter: Matthias Cristeli und Stella

Gianmario-Scola-Stadion in Canazei, 20.30 Uhr

SHC Val di Fassa – HC Bozen

Schiedsrichter: Gastaldelli

Linienrichter: Pardatscher und Tschirner

Weihenstephan Arena in Sterzing, 20.30 Uhr

WSV Sterzing Weihenstephan – Wölfe Fiat Professional Pustertal

Schiedsrichter: Gamper

Linienrichter: Marri und Mischiatti

Scorpion-Bay-Arena in Torre Pellice, 20.30 Uhr

HC Valpellice Banca di Cherasco – Hafro SG Cortina

Schiedsrichter: Bosio

Linienrichter: Christian Gamper und Manfroi

PalaVuerich in Pontebba, 20.30 Uhr

Aquile FVG Pontebba – Ritten Sport Renault Trucks

Schiedsrichter: Soraperra

Linienrichter: Ceschini und Lazzeri

Die Tabelle in der Serie A:

1. Hafro SG Cortina 17 Punkte

2. HC Bozen 17

3. SHC Fassa 17

4. Wölfe Fiat Professional Pustertal 13

5. Alleghe Hockey Tegola Canadese 13

6. Aquile Pontebba 12

7. Supermercati Migross Asiago 11

8. HC Valpellice Banca di Cherasco 9

9. Ritten Sport Renault Trucks 6

10. WSV Sterzing Weihenstephan 5